Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt der Evang.-Luth. Kirche in Bayern
27.06.2016
Sie sind hier: www.kda-bayern.de / Mitnehmen / Tutzing-Tagungen / 2012

Ende der Planbarkeit?

Betriebliche Entscheidungsprozesse in Umbruchzeiten

Tagung in der Evangelischen Akademie Tutzing, 17.-18. April 2012

 

Perfekte Planung ist ein Ideal – oder eine Illusion. Checklisten, Leitbilder und Meilensteine werden schnell Makulatur, wenn sich das Umfeld radikal ändert. Angesichts der andauernden Turbulenzen auf den Weltmärkten haben viele Unternehmen erfahren, dass ihre Prognosen und Strategien hinfällig wurden. Ebenso verändern technologische oder politische Umbrüche die Voraussetzungen betrieblichen Handelns.

 

Planung bleibt unverzichtbar, doch als dominierende Logik stößt sie in einer dynamischen Welt zunehmend an Grenzen. Die Suche nach Alternativen hat begonnen. Die Kooperationstagung von kda, DGB Bildungswerk und Evangelischer Akademie Tutzing lotete die Chancen eines anderen Umgangs mit Zukunftsungewissheit aus. Anhand von Praxisbeispielen, Beiträgen aus der Organisationsforschung und in interaktiven Workshops erlebten die Teilnehmenden hierzu neue Denkansätze und Methoden.

 

Zum Herunterladen (PDF-Dateien)

Tagungsprogramm (~700 KB, Flyer)

 

 

Folgende Vorträge und Workshop-Materialien sind verfügbar

 

Dr. Alexander Klier, DGB Bildungswerk Bayern, München:

Ende der Planbarkeit? Begrüßung und Einführung in die Tagungsthematik (~900 KB, 8 Seiten)

 

Prof. Dr. Sabine Pfeiffer, Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung, München:

Das Ende der Planbarkeit als Chance: Unsicherheit bewältigen statt beherrschen (~10 MB, 7 Seiten)

 

Dr. Anselm Smolka, Munich RE, München:

Erdbeben sind sicher! Was wir vom Umgang mit Naturgewalten für das betriebliche Risikomanagement lernen (~500 KB, 6 Seiten)

 

Georg Brugger, Betriebsrat Siemens Energie, Erlangen:

Zwischen Umbrüchen auf den Märkten, Energiewende und Restrukturierung der Unternehmensbereiche – Das Beispiel Siemens (~30 KB, 5 Seiten)

 

Dr. Gisela Volz, Volz-Reisen, Calw

Flexibilität planen – Das Beispiel eines regionalen Busanbieters (~1,1 MB, 30 Seiten)

 

Pfarrer Peter Lysy, Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft, München:

„Ein Mensch, der da isst und trinkt und hat guten Mut bei all seinem Mühen, das ist eine Gabe Gottes.“ (Prediger 3,13) Meditation in der Schlosskapelle (~600 KB, 6 Seiten)

 

Dr. Andreas Zeuch, Beratergruppe sinnvoll • wirtschaften, Winden:

Intuition – Ein Kompass für Entscheidungen in unsicherer Zeit (~1,5 MB, 3 Seiten)

 

Ulrike Sutrich, Sutrich Organisationsberatung, München

KAIROS und DECISIO – Zwei Instrumente zur Bearbeitung von Unsicherheit und Risiko (~4,6 MB, 50 Seiten)

 

Barbara Kuchler, Fakultät für Soziologie, Universität Bielefeld:

Planung und Zufall. Systemtheoretische Perspektiven (~100 KB, 11 Seiten)

 

 

Medienspiegel

Angela Giese, Nürnberger Nachrichten vom 4. Mai 2012:

 "Arbeitssoziologin: Einfach mal laufen lassen"