Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt der Evang.-Luth. Kirche in Bayern
17.01.2018
Sie sind hier: www.kda-bayern.de

Adventliche Amtseinführung von Diakon Martin Deinzer

Gestern wurde Diakon Martin Deinzer im Rahmen eines adventlichen Gottesdienstes in der Nürnberger St. Markus - Kirche in seinen Dienst beim Projekt start-ab! des kda eingeführt. „Diese Einführung ist vor allem für die Menschen wichtig, die Herr Deinzer begleiten wird", betonte der Leiter des kda Dr. Johannes Rehm in seiner Begrüßung. Diakon Deinzer wird im Rahmen des Projekts Menschen in allen Fragen und Herausforderungen ihres Arbeitslebens begleiten, die auf der Flucht waren und in Deutschland eine neue Heimat finden möchten.


Diakon Deinzer wird durch kda-Leiter Johannes Rehm und Weggefährten Gottes Segen zugesprochen. (Foto: Roland Hacker)

 

Nicht erstarrt, sondern aufgerichtet und auf eigenen Füßen

„Für viele Menschen, die auf den verschiedensten Wegen in den letzten Jahren zu uns kamen, die auf ein sicheres und menschenwürdiges Leben in unserem Land hofften, beginnt mit dem Eintritt in Arbeit ein neuer Abschnitt ihres Ankommens.“, so Deinzer in seiner Predigt. Doch leicht kann die Masse an Aufgaben, die zu bewältigen sind, die Menschen erstarren lassen wie beim plötzlichen Aufleuchten eines grellen Lichts.

Für ihn ist es unerlässlich, die Geflüchteten „dabei zu unterstützen, die notwendigen Entscheidungen und Weichenstellungen selbst zu treffen.“ Laut Deinzer könne dies „nur in echter, menschlicher Hinwendung geschehen“, wie bei Jesus. Unter Verweis auf den Bibeltext in Matthäus 17, gehe es darum, die Menschen aufzurichten und sie in ihrer Verantwortung und ihren Kompetenzen zu stärken.

 

Im Anschluss an den Gottesdienst konnten sich alle an einem Büffet stärken und bei anregenden Gespräch den adventlichen Abend ausklingen lassen.

 


21.12.2017 09:24