Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt der Evang.-Luth. Kirche in Bayern
09.12.2016
Sie sind hier: www.kda-bayern.de

Nachrichten

Donnerstag, 24. November 2016

Ausbildungspaten gesucht: Projekt für geflüchtete Jugendliche in handwerklicher Ausbildung

MÜNCHEN – Viele der nach Deutschland gekommenen jungen Menschen mit Fluchtgeschichte möchten einen handwerklichen Beruf erlernen. In München und Oberbayern absolvieren derzeit rund 500 Jugendliche mit Fluchtgeschichte eine Ausbildung in einem Handwerksbetrieb, Tendenz steigend. Die Handwerkskammern und Betriebe stellen Praktika und Ausbildungsplätze zur Verfügung. Das anerkannt hohe Niveau der handwerklichen Ausbildung fordert von den jungen Flüchtlingen besonderen persönlichen Einsatz, oft unter schwierigen äußeren Bedingungen. Das Projekt „Hand in Hand durch die Ausbildung“ setzt hier an und möchte Jugendliche mit Fluchtgeschichte in handwerklicher Ausbildung bei Fragen zum Lernstoff und Berufsalltag unterstützen und begleiten. Dafür werden ab sofort ehrenamtliche Ausbildungspaten und -patinnen gesucht.
» Mehr lesen!


Mittwoch, 23. November 2016

Verkaufsoffene Sonntage haben keine Zukunft!

MÜNCHEN / NÜRNBERG – Warum das so ist, zeigt ein kurzer Film des kda Bayern. Anlässlich einer Festveranstaltung "10 Jahre Ladenschluss Bayern – 10 Jahre Allianz für den freien Sonntag" am vergangen Donnerstag in München hatte der Film Premiere.
» Mehr lesen!


Dienstag, 15. November 2016

Kundgebung gegen geplantes Integrationsgesetz

NÜRNBERG – Die Bayerische Staatsregierung will am 8. Dezember ein Integrationsgesetz verabschieden. Mehr als 30 Verbände, Institutionen und Einrichtungen machen am 26. 11. vor dem Heimatministerium in Nürnberg ihrem Ärger unter dem Motto "Heimat auf Bayerisch?" Luft. Mit dabei der kda Bayern und die Aktionsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der Evang.-Luth. Kirche
» Mehr lesen!


Donnerstag, 27. Oktober 2016

Trauer um Johannes Riedel

MÜNCHEN – Pfarrer i.R. Johannes Riedel ist gestern nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 81 Jahren verstorben. Von 1970 bis 1997 war er Sozialpfarrer der Münchner Regionalstelle des Amtes für Industrie- und Sozialarbeit. Sozialpfarrer Johannes Riedel war eine prägende Persönlichkeit der kirchlichen Industrie- und Sozialarbeit gewesen, was sich auch darin ausdrückte, dass die Münchner Regionalstelle in kirchlich-gewerkschaftlichen Kreisen gerne als "Amt Riedel" bezeichnet wurde.
» Mehr lesen!


Dienstag, 25. Oktober 2016

Kirchen und Gewerkschaften: Bezahlbares Wohnen ist die soziale Frage Münchens

MÜNCHEN – In einer Pressemitteilung warnt der Runde Tisch der Münchner Kirchen und Gewerkschaften davor, dass Geringverdiener durch hohe Mieten aus der Stadt gedrängt werden. Mieten machen Münchner arm. Die Stadt wächst jährlich um ca. 30.000 Einwohner, doch für Arbeitnehmer mit geringen bis mittleren Einkommen wird sie zunehmend unbezahlbar. Viele Münchner geben laut einer Umfrage des Sozial- und des Gesundheitsreferats bereits mehr als die Hälfte ihres Einkommens für die Miete aus. Wohnen ist damit zur drängendsten sozialen Frage unserer Stadt geworden.
» Mehr lesen!


Treffer 1 bis 5 von 347
<< Erste < Vorherige 1-5 6-10 11-15 16-20 21-25 26-30 31-35 Nächste > Letzte >>